Finanzen

Eine gesunde nachhaltige Finanzpolitik, welche konjunkturellen Schwankungen stand hält ist unverzichtbar. Unseren Nachkommen müssen wir einen Finanzhaushalt hinterlassen, der tragbar ist. Die Ausgaben des Staates haben sich nach den Einnahmen zu richten und dürfen im Verhältnis zum Volkseinkommen nicht stärker wachsen. Ein stetiger Schuldenabbau ist zwingend notwendig. Der Staat darf nur Aufgaben erfüllen, die für die Aufrechterhaltung des Staatswesens notwendig sind. Mehr Eigenverantwortung in jeder Hinsicht für den Bürger ist wünschenswert.

Gewerbe und Landwirtschaft

Um konkurrenzfähig zu bleiben sind vernünftige Rahmenbedingungen notwendig. Preise werden gesenkt und der Eurokurs beschäftigt viele Betriebe. Darum müssen betriebliche Abläufe optimiert, Bürokratie und Kontrollen abgebaut, einfachere Bewilligungsverfahren eingeführt und allgemeine Deregulierungen stattfinden. Einen Betrieb zu führen soll Freude bereiten. Unser System muss so ausgelegt sein, dass es sich für alle lohnt zu investieren, und längerfristig Gewerbe und Landwirtschaft zu erhalten. Eine gesunde prosperierende Wirtschaft sichert schlussendlich unseren Wohlstand!

Bildung

Warum wurde in der Vergangenheit Bewährtes ständig geändert? Reformen sind zu stoppen. Das duale Bildungssystem ist aufrecht zu halten. Eine Verakademisierung ist zu verhindern. Der Fokus sollte wieder auf den elementaren Schulstoff wie Rechnen, Lesen und Schreiben gelegt werden, damit allen Schulabgängern ermöglicht wird, eine Lehre zu absolvieren. Die Erziehung der Kinder ist Sache der Eltern und sollte auch wahrgenommen werden.